Aktuelles

Kompetent in Richtung Zukunft

Unser Foto zeigt von links nach rechts: Verbraucherschutzminister Hr. Dr. Marcel Huber, Fr. Eva Fuchs, Schulleiterin Fr. Susanne Fedchenheuer, Hr. Andreas Walch als Vertreter des Schulwerks der Diözese Augsburg, Eva Endres (Klasse 9 e), Fr. Cornelia Martin (Betreuungslehrkraft Medien-Scouts), Elisa Jäger (Klasse 9 e), Magdalena Danziger (Klasse 8 e), Fr. Barbara Wirth (Betreuungslehrkraft Thema Lebensmittel), Alina von Wolff (Klasse 8 c), Fr. Michaela Schlichtherle (Betreuungslehrkraft Medien-Scouts), Fr. Manuela Holzer (Mitarbeiterin in der Schulleitung), Kultusstaatssekretärin Fr. Caroline Trautner.

Konsum, Medien, Ernährung – unsere Gesellschaft ist geprägt vom Überfluss. Umso wichtiger ist es für Kinder und Jugendliche, den richtigen Umgang damit frühzeitig zu lernen. Eine gemeinsame Aktion von Verbraucherschutzministerium und Kultusministerium zeichnet dieses Jahr insgesamt 81 Schulen aus, die Verbraucherwissen über den regulären Lehrplan hinaus vermitteln. Dieser Aufgabe haben sich auch die Schülerinnen und Lehrkräfte der Marien-Realschule in vorbildlicher Weise angenommen. Mit den zwei Themenbeiträgen „Internet mit Köpfchen nutzen“ und „Lebensmittel wertschätzen“ reichten sie zu Beginn des Jahres ihre Bewerbung für eine Auszeichnung zur Partnerschule ein. Mit einem selbst gedrehten Videobeitrag der Medien-Scouts und kreativ gestalteten Plakaten zum Ernährungsthema konnte die Jury in allen Bereichen überzeugt werden. Da sie die Verbraucherbildung sogar in ihrem Leitbild und Schulprofil verankert hat, erhielt die Marien-Realschule als einzige Schule in Schwaben die Auszeichnung zur „Partnerschule PLUS Verbraucherbildung“. Diese wurde bei einem Festakt im Schloss Nymphenburg von Verbraucherschutzminister Dr. Marcel Huber, Kultusstaatssekretärin Trautner und der stellvertretenden Landesvorsitzenden des VerbraucherService Bayern Eva Fuchs durchgeführt.





© Bayerisches Realschulnetz  2019