Aktuelles

Altmühltal-Realschule Beilngries gewinnt den MINT-Preis 2018

Bereits zum dritten Mal innerhalb von fünf Jahren wurde ein Projekt der Altmühltal-Realschule mit dem MINT21-Preis geehrt. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer feierlichen Verleihung am 21. November im Haus der bayerischen Wirtschaft in München verliehen. Der neu ernannte bayerische Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo übergab den Preis im Beisein des betreuenden Lehrers Peter Nutz sowie des Schulleiters Harald Schuster an die Schüler Marie Frank, Leon Marschall und Valentin Schmailzl.

Ausgezeichnet wurde das im vergangenen Schuljahr neu eingeführte Wahlfach „Programmieren mit Scratch“. Aufgrund der über die vergangenen Jahre hohen Nachfrage zur Teilnahme am Wahlfach „Robotik“ entschied sich Peter Nutz, für die jüngeren Klassen vorbereitend hierfür das nun geehrte Wahlfach anzubieten. Scratch ist eine vom MIT in den USA entwickelte grafische Umgebung, die insbesondere Kindern und Jugendlichen den Einstieg in das Programmieren erleichtert. Im letzten Schuljahr nahmen daran 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 teil. Gearbeitet wurde nach dem Prinzip des ,,Pair-Programming’’. In Zweier-Teams bewältigten die Teilnehmer, angeleitet durch eigens hierfür entwickelte Lernkarten, die unterschiedlichen Programmieraufgaben. Am Schluss einer Unterrichtseinheit wurden die Anwendungen der ganzen Lerngruppe präsentiert.

Programmieren gilt neben Lesen, Rechnen und Schreiben heutzutage als vierte Kulturtechnik. Mit dem Erlernen erwerben die Schüler die Fähigkeit, Aufgaben klar strukturiert und Probleme lösungsorientiert zu bewältigen. Programmieren fördert das Verständnis für komplexe Zusammenhänge, es erfordert und fördert Kreativität und Durchhaltevermögen. Die von Lehrer Peter Nutz gewählte Form der paarweisen Zusammenarbeit stellt dabei sicher, dass auch die soziale Interaktion und der Spaß nicht zu kurz kommen.

Die MINT21-Initiative wurde 2010 gemeinsam vom bayerischen Staat und der bayerischen Wirtschaft gestartet, um das besondere Profil der Schulart Realschule weiter zu schärfen und den Unterricht in den MINT-Fächern an bayerischen Realschulen weiterzuentwickeln. Von Anfang beteiligte sich die Altmühltal-Realschule Beilngries als Netzwerkschule an diesem Projekt. Ab dem Schuljahr 2018/2019 wurde die Initiative um weitere drei Jahre verlängert und in MINT21-DIGITAL umbenannt. Auch in dieser neuen Schwerpunktsetzung zeigt sich, dass die Realschule Beilngries stetig bestrebt ist, ihre Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten.





© Bayerisches Realschulnetz  2019