Aktuelles

Der Spirit der Champions

Herr Staatsminister Bernd Sibler bei der Ehrung der Abschlussschülerinnen und –schüler 2018 mit der Traumnote 1,0.

Die erfolgreiche Sportlerin und erfolgreichen Sportler bei der Laudatio von Herrn Stefan Loibl, Eishockeyprofi bei den Straubing Tigers.

Geehrte Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Musik und Kunst mit dem Laudator Opernsänger Johannes Budelmann (h. l.) sowie dem Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Niederbayern Herrn Bernhard Aschenbrenner (h. r.).

Herr Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf (links) mit der Projektgruppe „Gemüseackerdemie“ sowie mit dem Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Niederbayern Herrn Bernhard Aschenbrenner (rechts).

Schülerinnen, die in den Sprachprüfungen P.E.T. und DELF jeweils die volle Punktzahl erreicht haben mit Herrn Staatsminister Bernd Sibler.

Preisverleihung des niederbayerischen Realschulchampions 2018 in Straubing

 

„We are the Champions“- so durften sich alle Preisträger des Niederbayerischen Realschulchampions 2018 nennen, die von ihren Schulen vorgeschlagen und von einer Jury ausgewählt worden waren! Nach der so erfolgreichen Premiere letztes Jahr im Rathausprunksaal von Landshut fanden sich die Laudatoren mit den Preisträgern dieses Jahr im Rittersaal des Herzogschlosses in Straubing ein, um zum einen herausragende schulische, sportliche und musikalische Erfolge zu prämieren, aber auch um besonders beachtenswerte Projekte von RealschülerInnen zu ehren.

Feierlich eröffnet wurde der Abend von der Bläserklasse der Jakob-Sandtner-Realschule von Straubing mit dem Stück „Camden Crossing“ von M. Oare. Die Direktorin dieser Realschule Frau Regina Houben begrüßte im Anschluss daran die Gäste aus ganz Niederbayern und betonte die Bedeutung dieses Preises, überragende Leistungen von jungen Menschen auch öffentlich zu würdigen. Nach einem flotten „Pomp and Circumstance“ betrat Oberbürgermeister Markus Pannermayr die Bühne und würdigte die Realschulen als „Leistungsträger in der vielfältigen Schullandschaft, die Herausragendes leisten.“ Ein besonderes Vergnügen war die Preisverleihung auch für den stellvertretenden Landrat Franz-Xaver Eckl, der engagierte Jugendliche immer besonders gern auszeichnet.

Nach der fulminanten Ouvertüre aus der Feuerwerksmusik von Händel begann die Preisverleihung mit der Ehrung für außerordentliche sportliche Leistungen. Der Laudator Stefan Loibl, selbst Nationalspieler und Eishockeyprofi bei den Straubing Tigers, durfte an die Schulmannschaft Handball Jungen III von der Staatlichen Realschule Landshut, ebenso wie an den Kartsportler Julian Wimmer, den Eisstockschützen Fabian Greil und Lilly Uhrmann, die Eishockey-Torhüterin in der Schülerbundesliga beim EHC Straubing ist, Urkunden und Präsente überreichen.

Ein beeindruckendes Beispiel seines musikalischen Könnens gab im Anschluss daran der Opernsänger Johannes Budelmann, der, begleitet von Martina Raab am Flügel, Werke von Mozart und Caldara zum Besten gab und als Laudator die Bläserklasse 5 b der Realschule Vilsbiburg als Realschulchampion im Bereich Musik auszeichnen konnte. Für ihren ersten Platz unter 8000 Einsendungen im DAK-Plakatwettbewerb „bunt statt blau“ wurde Clara Gregor von der Realschule Osterhofen in der Kategorie Kunst geehrt.

Oberbürgermeister Markus Pannermayr durfte Preise an zwei beeindruckende naturwissenschaftliche Projekte vergeben: Im Landeswettbewerb Mathematik waren die Schülerinnen Verena Steinleitner und Antonia Nowoisiki von der Realschule Bad Griesbach äußerst erfolgreich. Bereits zum dritten Mal räumte das Team der Realschule Pfarrkirchen (Christoph Bauer, Korbinian Weigl, Florian Buchner und Michael Hofmann) im Physik-Wettbewerb „exciting physics“ den ersten Platz ab und durfte sich ebenfalls über die Auszeichnung zum Realschulchampion freuen.

Das soziale Projekt „AG Integration“ der Nardini-Realschule aus Mallersdorf konnte die Jury ebenso überzeugen wie das nachhaltige Projekt „Gemüseackerdemie“ der Realschule Neufahrn und so konnten die Preisträger von ihrem Laudator Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf ihre Urkunden und Preise in Empfang nehmen.

In seiner Festansprache lobte Staatsminister Bernd Sibler die Leistungsorientierung der bayerischen Realschule und beschrieb sie als fortwährend prosperierende Schulart. Die jungen Menschen, die heute hier geehrt wurden, stünden stellvertretend dafür, „… was Menschen zu leisten vermögen, wenn sie von der Kraft ihres Willens und ihres Geistes getragen werden, füreinander einstehen, beseelt von einer Idee und der damit verbundenen Überzeugung…“.

Durch diesen permanenten Fleiß und großen Ehrgeiz, aber auch durch Hilfsbereitschaft und Höflichkeit zeichneten sich eben die 24 Schülerinnen und Schüler aus, die heuer die Mittlere Reife mit der Traumnote 1,0 abgeschlossen haben und im Bereich „Schulische Erfolge“ von Staatsminister Bernd Sibler ausgezeichnet wurden. Besonders sprachbegabte Schülerinnen, die in den Sprachprüfungen jeweils die volle Punktzahl erreicht hatten, konnten ebenso aus den Händen von Staatsminister Bernd Sibler ihre Urkunden und Preise empfangen.

Den Ehrenpreis für Zivilcourage erhielt Florian Dauerer von der Realschule Riedenburg, der während eines Fußballtrainings spontan, aber sehr überlegt einer älteren Frau half, die hilflos und verletzt in ihrem Garten lag. Er blieb bei ihr, bis der von ihm verständigte Rettungsdienst sie zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus brachte. Für dieses beeindruckende Verhalten wurde er von Bernd Sibler mit einer Auszeichnung bedacht.

Der „Olympic Spirit“ (von John Williams), mitreißend gespielt vom Schulorchester, leitete über zu den Dankesworten von Ministerialbeauftragten für Realschulen Bernhard Aschenbrenner. „Die Veranstaltung heute hat Signalcharakter...“, betonte er und würdigte nochmals den Ehrgeiz, die Leistungsbereitschaft, das soziale Engagement und die starke Persönlichkeit aller Preisträger. Besonders bedankte er sich bei den Ehrengästen, den Sponsoren und Laudatoren, beim Organisationsteam, den Musikern und dem Catering, welches die Ursulinen Realschule von Straubing schmackhaft zubereitet hatte. Den sehr gelungenen und kurzweiligen Abend beendete der Ministerialbeauftragte mit den Worten: „Der unvergleichliche Realschul-Spirit, der Geist der niederbayerischen Realschul-Familie, war heute hier deutlich spürbar. Ein Abend, der jedem in schöner Erinnerung bleiben wird.“

 

 





© Bayerisches Realschulnetz  2019