Aktuelles

Albert-Schweitzer-Realschule Regensburg erhält den 1. Preis beim Aumüller Schulpreis 2018

Mit den Projekten „Albert-Schweitzer-Tag“ und „Spendenlauf“ gelang es Herrn Appel, die Ethik Albert Schweitzers „Ehrfurcht vor dem Leben“ als werteerziehende Projekte erlebnisorientiert allen Schülerinnen und Schülern der Albert-Schweitzer-Realschule Regensburg nahezubringen und wurde für besonderes Engagement mit dem 1. Preis beim Aumüller Schulpreis ausgezeichnet. Alle Klassen wurden zu Organisationen oder Vereinen geschickt, um von einem großherzigen Grundgedanken „Ehrfurcht vor dem Leben“ inspiriert zu werden.

Dabei hatten die fünften Klassen den Schwerpunkt „Respekt vor der Natur und der Tierwelt“, die sechsten Klassen „Auf den Spuren der Ethik Schweitzers“, die siebten Jahrgangsstufen „Klasse werden - Klasse sein - Gemeinschaft erleben, respektvolles Miteinander“, die Achtklässler „Sozial Handeln“, die neunten Klassen „Achtsam mit den Ressourcen der Erde“ und die Zehntklässler „Solidarisch mit den Mitmenschen“.

Mit dem am 27.04.2018 durchgeführten Spendenlauf wurde allen Schülern die Möglichkeit gegeben, selbst und aktiv diese moralische Werte umzusetzen, da einerseits bedürftige Vereine vor Ort beim Besuch am Albert-Schweitzer-Tag mit einer Spende unterstützt wurden, andererseits aber auch dem Spital in Lambarene, dem Lebenswerk des Namensgebers unserer Schule, finanziell unter die Arme gegriffen wurde.

Text und Bild: ASR Regensburg





© Bayerisches Realschulnetz  2019