Aktuelles

Team der Edith-Stein-Realschule Parsberg holt in der Juniorstaffel von „Ideen machen Schule“ den Sieg bei der Abschlussveranstaltung für die Region Neumarkt sowie Platz drei beim Finale in Mariakirchen

Von links: Brigitte Urlberger, Jugendförderung Hans-Lindner-Stiftung; Benedikt Meier, Lena Laßleben, Marie Bruckbauer; Anke Schröter-Vieracker, Personal- und Ausbildungsleiterin bei Dehn+Söhne

Nachdem ca. 820 Schülerinnen und Schüler aus Niederbayern und der Oberpfalz im Rahmen des Existenzgründerwettbewerbs „Ideen machen Schule“ in den vergangenen vier Monaten emsig gearbeitet und die Pfade von Existenzgründern beschritten hatten, fand am Mittwoch, den 13. Juni 2018 die regionale Abschlussveranstaltung bei der Firma Dehn+Söhne in Neumarkt statt. Dort präsentierten die sechs besten von 18 Teams der Region Neumarkt ihre Geschäftsidee, wobei eine Fachjury aus Wirtschaft und Behörden die Präsentationen bewertete. Sieger der Junior-Staffel wurde das Team „BML“ der Edith-Stein-Realschule Parsberg – bestehend aus einem Dreierteam mit Lena Laßleben, Marie Bruckbauer und Benedikt Meier, Klasse 9c – mit der Geschäftsidee „Traditionsstüberl“, einem Restaurant mit deutscher, traditioneller Küche und speziellen Kochkursen.

Damit hatte sich das Parsberger Team für die Teilnahme am Finale in Schloss Mariakirchen am 5. Juli 2018 qualifiziert, bei dem die vier besten Regionalsieger jeder Staffel aus der Oberpfalz und Niederbayern gegeneinander antraten. Dort belegte das Team der Edith-Stein-Realschule schließlich einen hervorragenden dritten Plat.

Text: Ingrid Meggl

Bild: RS Parsberg





© Bayerisches Realschulnetz  2019