Aktuelles

Burglengenfeld: Bezirksentscheid beim Vorlesewettbewerb gewonnen

Zum ersten Mal setzte sich eine Schülerin unserer Schule gleich auf mehreren Ebenen beim Vorlesewettbewerb durch. Nina Tadic (Klasse 6 c) überzeugte sowohl mit ihren eigenen Texten als auch beim Vortragen unbekannter Texte mehrere Jurys und darf zum Landesentscheid nach München reisen.

Bereits im Herbst begannen die Vorbereitungen für den Vorlesewettbewerb. Zuerst trat Nina gegen ihre Klassenkameraden an und wurde dann von ihren Mitschülern zum Schulentscheid geschickt. Dort überzeugte sie die Jury aus Lehrkräften, dem Elternbeirat und den geladenen Gästen Sebastian Thomann und Ingrid Nörl. Vor allem ihr Auftreten und ihre Fähigkeit, einen unbekannten Text sicher und mit angemessener Betonung vorzutragen, waren die Argumente, um Nina als Schulsiegerin zum Kreisentscheid zu schicken. Dass Nina ein ganz besonderes Lesetalent besitzt, stellte die dortige Jury erneut fest und ermöglichte ihr die Teilnahme am Bezirksentscheid in Regensburg. Gegen zehn andere Schülerinnen und Schüler musste sie sich nun beweisen. Wiederum war es gerade der Fremdtext, der Nina zum Sieg verhalf. Hier zeigte sich, dass sie nicht nur in der Lage ist, einen einstudierten Text zu präsentieren. Vom Blatt weg gelingt es Nina, den Inhalt richtig zu erfassen und daneben auch die passende Stimmung zu vermitteln.

Den Bezirkssieg hat bisher noch kein Vertreter unserer Schule erreicht. Daher sind wir sehr stolz auf Ninas Leistung. Mit großer Spannung erwartet die Schulgemeinschaft nun den Landesentscheid in München. Wir drücken ihr ganz fest die Daumen und wünschen ihr für die nächste Ebene gutes Gelingen und eine wohlgesonnene Jury.

Text und Bild: RS Burglengenfeld





© Bayerisches Realschulnetz  2019