Aktuelles

MINT21-Preis für die Wemdinger Realschule

Auf dem Foto (vlnr): Schulleiter Dr. Heinz Sommerer, Projektlehrkraft BerR Jürgen Meier, vbw-Hauptgeschäftsführer und Laudator Bertram Brossardt, Moderator Michael Mötter sowie vier Schüler der Projektgruppe

Auf dem Foto (vlnr): Schulleiter Dr. Heinz Sommerer, Projektlehrkraft BerR Jürgen Meier, vbw-Hauptgeschäftsführer und Laudator Bertram Brossardt, Moderator Michael Mötter sowie vier Schüler der Projektgruppe

Zusammen mit sieben weiteren bayerischen Realschulen erhielt die Anton-Jaumann-Realschule Wemding am vergangenen Freitag in München den MINT21-Preis. Dieser wird Schulen verliehen, die in besonderer Weise das Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler an den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) fördern. Der Preis wird von bayerischen Wirtschaftsverbänden in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Kultusministerium vergeben. Ziel der Initiative MINT21 ist es, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich zu stärken und sie so sowohl auf anspruchsvolle Berufsausbildungen als auch auf die schulische Weiterbildung bis hin zur Hochschulreife noch besser vorzubereiten.

Die Anton-Jaumann-Realschule wurde für das Projekt „App-Programmierung für Smartphone/Tablet“ ausgezeichnet. In diesem Wahlfach entwickeln die Teilnehmer Schritt für Schritt Apps für Android-Smartphones: Zunächst wird die Benutzeroberfläche erstellt, dann werden die in der App erscheinenden Elemente platziert und deren Eigenschaften festgelegt. Schließlich programmiert man die Funktionen der einzelnen Komponenten. Unter den ersten fertig gestellten Apps waren ein Zeichenprogramm sowie ein Spiel. Derzeit werden Apps zur Steuerung der Lego-NEXT-Roboter, die im Wahlfach Robotik zum Einsatz kommen, ein Actionspiel sowie eine App programmiert, die die Nutzer durch Wemding und – passend zum Erasmus-Projekt der Schule - zu Orten führt, die an Heimatvertriebene erinnern.

Das ausgezeichnete Projekt ist ein Baustein des MINT-Profils der Schule. Weitere Elemente sind die Forscherklassen in den Jahrgangsstufen 5 und 6, in denen die Schüler sich spielerisch unter anderem mit Fragen aus den Bereichen Physik, Biologie, Chemie und IT auseinandersetzen, sowie weitere Angebote in den höheren Jahrgangsstufen, darunter der Wahlunterricht „Robotik“, Mechatronik-Seminare in Zusammenarbeit mit den Firmen Lessmann und Valeo, ein Elektronik-Seminar in Zusammenarbeit mit der Technikerschule Nördlingen und nicht zuletzt Berufsfindungsveranstaltungen mit weiteren Firmen der Region.





© Bayerisches Realschulnetz  2019