Aktuelles

MINT Award von Siemens Healthineers für Schüler der Realschule am Tor zur Oberpfalz

Siemens Healthineers Standortleiter Alfred Koch (rechts) und Kemnaths Bürgermeister Werner Nickl (daneben) mit den Preisträgern des Siemens-MINT-Awards der Realschule am Tor zur Oberpfalz. Realschuldirektor German Helgert (links), Beratungsrektor Hermann Daubenmerkl (Dritter von links) und MdL Tobias Reiß (Fünfter von links) freuten sich mit den Preisträgern

Zum ersten Mal hat Siemens Healthineers Kemnath im Rahmen der Kooperation mit der Staatlichen Realschule Kemnath, Realschule am Tor zur Oberpfalz exklusiv für die Kemnather Realschüler einen „MINT-Award“ ausgelobt. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Tags der offenen Tür von Siemens
Healthineers Kemnath beim „Hot Kem Summer“ am 01.07.2017 statt. Prämiert wurden 15 Schülerinnen und Schüler, die sich in einem Wahlfach oder einer Arbeitsgemeinschaft aus dem MINT-Bereich außerunterrichtlich engagiert haben und von ihren Lehrkräften dafür vorgeschlagen wurden. Neben einer Urkunde und einem Sachpreis (Powerbank) erhielten die Schüler einen Tagesausflug
nach München mit freiem Eintritt und Experimentierworkshop im Deutschen Museum incl. Verpflegung.

Ziel des Siemens-MINT-Awards ist es, Schüler für naturwissenschaftliche Aktivitäten zu begeistern und dieses Engagement zu honorieren. Der MINT-Award soll insofern auch eine feste Einrichtung an der Schule werden. Siemens Healthineers unterstützt seit einer Reihe von Jahren auf vielfältige Weise, unter anderem auch über spezielle MINT- Erlebnistage, erfolgreich die Bemühungen der Realschule am Tor zur Oberpfalz als MINT 21-Schule den naturwissenschaftlichen Bereich zu stärken. So stieg in den letzten vier Jahren der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die sich zur 7. Jahrgangsstufe für die Wahlfpflichtfächergruppe I entscheiden, von 16 auf mittlerweile fast 25%.





© Bayerisches Realschulnetz  2019