Aktuelles

Das Schulprogramm der Paul-Winter-Schule Neuburg an Weihnachten

Als Lesepaten stellten sich gestern an der Paul-Winter-Realschule (von links): Kathrin und Gordon Schnittger, Sepp Egerer, Hans Wöhrl, Waldtraud Götz, Alois Rauscher, Manfred Rinke und Reinhard Brandl zur Verfügung. Schulleiterin Sonja Kalisch (rechts) freute sich sehr darüber, zumal einige aus dem Kreis sich als Geschichtenleser in den 7. und 8. Klassen an dem außergewöhnlichen Vorweihnachtsprogramm der Knabenrealschule schon seit einigen Jahren beteiligen.(Foto: Christine Riemhofer, Neuburger Rundschau)

Es ist kein Tag wie jeder andere, der letzte vor den Weihnachtsferien an der Paul-Winter-Realschule. Seit sechs Jahren ist dieser Tag nämlich ganz gezielt auf Weihnachten und dabei jeweils auf die einzelnen Jahrgangsstufen zugeschnitten. Los geht es allerdings gemeinsam.

Denn kurz nach 8 Uhr traf sich auch gestern wieder die gesamte Schulfamilie im Pausenhof. Dort versammelten sich Schüler und Lehrer um einen Feuerkorb und wurden von der Musik der Bläserklasse begrüßt. Danach frühstückten die Kinder in ihren jeweiligen Klassen gemeinsam. Die verschiedenen Jahrgangsstufen besuchten dann versetzt jeweils den Gottesdienst. Danach stand zum Beispiel bei den Schülern der 5. und 6. Klasse Wichteln auf dem Programm, die der 9. und 10. Klasse durften sich einen Film ansehen.

In den 7. und 8. Klassen ist es mittlerweile guter Brauch, dass sich Lesepaten finden, die den Kindern eine Unterrichtsstunde lang Weihnachtsgeschichten vorlesen. Einige der Frauen und Männer sind schon seit einigen Jahren dabei, wie die Heimatdichterin Waltraud Götz aus Maxweiler, Hans Wöhrl vom Neuburger Volkstheater, Sepp Egerer, Klinikclown und Leiter vom Jugendzentrum, CSU-Bundestagsabgeordneter Reinhard Brandl und NR-Redaktionsleiter Manfred Rinke. Mit ihnen lasen heuer der stellvertretende Landrat Alois Rauscher und das Ehepaar Kathrin und Gordon Schnittger. Der Oberstleutnant beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 erzählte in der 8a im Kunstsaal eine etwas andere Weihnachtsgeschichte. Er erinnerte sich nämlich an das Weihnachten, das er, getrennt von seiner Familie, in Afghanistan erlebte und im Anschluss daran berichtete seine Frau Kathrin den Schülern, wie die Familie Weihnachten ohne den Mann und Vater zu Hause erlebte und wie sie trotzdem Kontakt zueinander hielten.

Schulleiterin Sonja Kalisch möchte den „Projekttag Weihnachten“ an der Paul-Winter-Realschule nicht mehr missen. Damit sei der letzte Schultag vor den Ferien noch etwas Besonderes für Schüler und Lehrkräfte.
(Quelle: Neuburger Rundschau vom 24.12.2016)





© Bayerisches Realschulnetz  2019