Aktuelles

Schüler der Realschule am Keltenwall in Manching auf den Spuren Napoleons

Staatssekretär Georg Eisenreich und Martin Güll, Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag, zeichneten drei Schüler der zehnten Klasse der Manchinger Realschule zusammen mit ihrer Geschichtslehrerin StRin Birgit Stoderl für ihren Beitrag beim Landeswettbewerb „Erinnerungszeichen – Erforsche die Geschichte und Kultur deiner Heimat!“ aus. Dieser Geschichtswettbewerb lädt Schülerinnen und Schüler zu einer historischen Spurensuche ein und stand in diesem Jahr unter dem Motto „Napoleon in Bayern“. Das Team der Realschule beschäftigte sich mit Napoleons Aufenthalt in Vohburg am 18. April 1809, von dem noch ein Stuhl als Relikt erhalten ist. In diesem Stuhl sitzend hat Napoleon seine vorbeiziehenden Truppen abgenommen. Der Stuhl wurde zum Ausgangspunkt und Leitmotiv der Arbeit der Schüler. Unter den sehr zahlreichen Einsendungen bayerischer Mittelschulen, Realschulen, Fachoberschulen und Gymnasien erreichte die Realschule am Keltenwall einen äußerst respektablen zweiten Platz. Neben einer Urkunde wurde den Schülern am 15. Juli in einer Feierstunde im Bayerischen Landtag ein Geldpreis von 400 Euro überreicht. Herzlichen Glückwunsch an das Team.





© Bayerisches Realschulnetz  2019