Wettbewerb "Außerunterrichtliche Aktivitäten"

Auch für das Schuljahr 2018/19 können die schwäbischen Realschulen dem Ministerialbeauftragten über die außerunterrichtlichen Aktivitäten berichten. Bitte verwenden Sie hierfür beigefügtes Formblatt und übersenden Sie dieses bearbeitet ggf. mit Anschauungsmaterial per Post bis 12. Juli 2019 an die Dienststelle.

Auszeichnungen der „Außerunterrichtlichen Aktivitäten“ im Aufsichtsbezirk Schwaben 2017/18

Der Ministerialbeauftragte Bernhard Buchhorn überreicht RSD Franz Bohn die Urkunde.
Der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Schwaben, Bernhard Buchhorn, freut sich mit den Schülervertretern Jonas Lachenmayr, Leontina Dyck, Louis Scherer und Schulleiterin Karin Leo über die Würdigung der außerschulischen Aktivitäten an der Donau-Realschule Lauingen.
Foto: Sonja Kupies
Der Ministerialbeauftragte Bernhard Buchhorn überreicht RSDin Lucia Wind die Urkunde.

Platz 1: Staatliche Realschule Buchloe

Herzliche Glückwünsche überbrachte der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Schwaben, Bernhard Buchhorn, den Schülerinnen und Schülern, den Elternbeiräten sowie den Lehrkräften der Realschule Buchloe, als er am 17. Oktober 2018 die Realschule besuchte und den Schülerinnen und Schülern zusammen mit ihren Lehrkräften den ersten Preis für außerunterrichtliche Aktivitäten der Realschulen in Schwaben für das letzte Schuljahr überreichte. Überzeugen konnten im Rahmen des Wettbewerbs folgende drei „Leuchtturm-Projekte“: Digitalisierung/Robotik, Schulentwicklung mit beruflicher Orientierung und die Theateraufführung „Wenn der Kuckuck kommt“.

Platz 2: Donau-Realschule Lauingen, Staatliche Realschule

Über außergewöhnlichen Besuch konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Donau-Realschule Lauingen freuen. Bei der Vollversammlung in der Schulaula durfte Schulleiterin Karin Leo den Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Schwaben, Herrn Bernhard Buchhorn, begrüßen. Dieser hatte eine besondere Überraschung für die Schulfamilie im Gepäck: Den 2. Platz für das herausragende Engagement bei außerunterrichtlichen Aktivitäten. In der Begründung der Platzierung wurden vor allem folgende Projekte hervorgehoben: Demokratieprojekt „Warum wählen? Wo läuft etwas falsch? Was nützt Widerstand“, Projekt „REdUSE“, „Wilhelm-Hübsch-Preis“

Platz 3: Staatliche Realschule Neusäß

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde erhielt die Schulfamilie der Staatlichen Realschule Neusäß eine Urkunde für besondere außerunterrichtliche Leistungen. In seiner kurzen Ansprache würdigte der Ministerialbeauftragte Bernhard Buchhorn das Engagement aller Beteiligten und hob folgende Punkte in besonderer Weise hervor: „Tanz-Projekt mit dem Ballettensemble des Staatstheaters Augsburg“, Projekt „Coolraider“, Wahlfach „Pferd und Natur“.



© Bayerisches Realschulnetz  2019