Aktuelles

Die Anton Fugger Realschule Babenhausen im Austausch mit Israel

Am Grenzübergang zum Libanon.

Am Grenzübergang zum Libanon.

Nach einjähriger Planungsphase konnte am 15. April 2018 für 19 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrkräfte der Anton Fugger Realschule das Abenteuer „Schüleraustausch“ mit der Greek Catholic School in Shefa‘Amr beginnen. Die überwiegend muslimisch und christlich-arabisch geprägte Stadt liegt auf halbem Weg zwischen der modernen Metropole Haifa und dem biblisch bedeutsamen Nazareth.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Jugendbildungsstätte Babenhausen unter Leitung von Michael Sell, der mit umfassender Israel-Expertise wertvolle Tipps beisteuerte,  durften die israelischen Partner bereits im Januar ereignisreiche Tage in Deutschland erleben.

Beim Rückaustausch folgte ein Highlight dem anderen. Auf rund 20.000 km2 bietet Israel auf engstem Raum eine geographische, politische und religiöse Vielfalt: die Welt „en miniature“. Neben Exkursionen an das Tote Meer und die libanesische Grenze, wurden zahlreiche Wirkungsstätten Jesu erkundet: Nazareth, der See Genezareth sowie die Taufstelle am Jordan. Nicht zuletzt Jerusalem, der „melting pot“ dreier Weltreligionen. Auch den 70. Unabhängigkeitstag, der nach hebräischem Kalender auf den 19. April fiel, erlebten die deutschen Schülerinnen und Schüler in ihren Gastfamilien.

Diese Eindrücke gilt es nun zu verarbeiten. Mit Sicherheit wirkt diese „once in a lifetime experience“ für alle Beteiligten noch lange Zeit nach und das durchweg im positiven Sinn.





© Bayerisches Realschulnetz  2018